IUZ

Interessengemeinschaft Ufer

Zürichsee

 

 

 
seeuferweg@iuz.ch  
Home | Ausgangslage | Begründung | Hintergründe | Newsletter/Downloads | Mithilfe | Links | über IUZ | Rechtliche Hinweise  

 

1. Die radikale Änderung des Richtplanes "Seeuferweg direkt am See" konnte u.a. auch durch die Intervention der IUZ verhindert werden (vgl. Details unter Ausgangslage).

 

2. Allerdings droht bereits weitere Ungemach in Form von Initiativen (SP /EVP):

 

"Es ist eine Kreditvorlage zum Bau eines durchgängigen Fussweges am Ufer des Zürichsees (Seeuferweg), soweit der See auf Zürcher Kantonsgebiet liegt, vorzulegen. Der Seeuferweg wird nach den gleichen Bestimmungen finanziert wie die Staatsstrassen und ist innert zehn Jahren nach Annahme der Kreditvorlage zu realisieren.
Der Seeuferweg darf in Ausnahmefällen vom Seeufer zurückversetzt oder über Stegbauten erstellt werden, wo dies aus Gründen des Schutzes der Landschaft, der Tierwelt oder der Pflanzenwelt unumgänglich ist."

 

Damit ist die Gefahr eines umfassenden Zürichseeweges direkt am Ufer keineswegs gebannt: Die Initiative hält sich auch nicht an den soeben verabschiedeten Richtplan, sondern will den Seeuferweg wiederum direkt am See erstellt haben. Ausschliesslich naturschützerische Interessen könnten eine Verlegung bewirken nicht aber andere Interessen wie z.B. diejenigen der Eigentümer.

 

Die IUZ ist gegen eine solch undifferenzierte Art der Zürichsee-Ufernutzung und bekämpft daher diese Initiativen.

 

Aktueller NEWSLETTER

Newsletter Rote Fabrik Zürich

 

 

PS: Das Schweizer Fernsehen hat erneut einen Bericht über den Seeuferweg verfasst.